Home
Blog
Inhalt
Aktuelles
Suche
Ticker
Buntes
Gesellschaft
Politik
Wissenschaft
Recht
F64.0
Existenzforderung
Archiv
Aktionsmaterial
Download Texte
Freunde
Externe News
Gesetzgebung
Galerie
Filme
Reform-Stimmen
Impressum
  Home arrow Blog arrow 18.03.2008
18.03.2008
Nun bin ich ja mal gespannt, ob die FDP auf mein Nachhaken eingeht, da das erste Schreiben von Gisela Plitz zwar persönlich unterzeichnet war, aber wortidentisch auch von Jörg Van Essen von der FDP an andere Betroffene verschickt wurde. Vielleicht gab es hier ja so viele Anfragen, dass die FDP hier Standardantworten verfasst, ich bin mir aber nun ehrlich gesagt nicht sicher, ob es möglich ist, mit Standardschreiben konkret auf Anfragen einzugehen. Ich halte dies für schwierig.

Der Bundestag hat derweil heute folgende Meldung veröffentlicht:

Inneres/Antwort

Berlin: (hib/HAU) Die Bundesregierung hält eine Reform des Transsexuellengesetzes (TSG) für erforderlich. Das geht aus der Antwort (16/8327) auf eine Kleine Anfrage der FDP-Fraktion (16/8112) hervor. Mit einem darauf abzielenden Gesetzentwurf sei aber erst in der nächsten Legislaturperiode zu rechnen, heißt es weiter. Auch könnten derzeit noch keine Aussagen zur Ausgestaltung der Einzelnormen gemacht werden.

Quelle: http://www.bundestag.de/aktuell/hib/2008/2008_084/09
 
< Zurück   Weiter >
 
(C) 2017 Menschenrecht und Transsexualität
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.