Home
Blog
Inhalt
Aktuelles
Suche
Ticker
Buntes
Gesellschaft
Politik
Wissenschaft
Recht
F64.0
Existenzforderung
Archiv
Aktionsmaterial
Download Texte
Freunde
Externe News
Gesetzgebung
Galerie
Filme
Reform-Stimmen
Impressum
  Home arrow Blog arrow 03.05.2008
03.05.2008
In den Medien lässt sich in letzter Zeit vieles lesen und hören zu Transsexualiät - leider aber wurde bislang in den Artikeln, Radio- oder Fernsebeiträgen eines ausgespart: Die Beschäftigung mit der Frage, ob transsexuelle Menschen tatsächlich identitätsgestört sind, so wie es einige Psychoanalytiker heute immer noch  behaupten. Basieren die deutschen Standards zur Behandlung transexueller Menschen auf einer Fehlannahme? Wo ist der Respekt vor dem geschlechtlichen Selbst transsexueller Menschen in der medizinischen und rechtlichen Praxis?

Folgender Radiobeitrag beschäftigt sich mit der Geschichte der Transsexualität und zeigt, dass geschlechtliche Fehlzuordnungen im Jahr 2008 in Deutschland immer noch Alltag sind. Dazu wird deutlich gemacht, wie weit sich die Sichtweise gegenüber transsexuellen Menschen in den letzten 100 Jahren geändert hat: Nämlich so gut wie gar nicht.

Audiobeitrag zum Download: Hier (42Mb, mp3)


Der Beitrag wird ausserdem am 14. Mai im Freien Radio Stuttgart zu hören sein und beginnt dann dort um 18 Uhr.
Links: Freies Radio Stuttgart (website) und der Stream.
 
< Zurück   Weiter >
 
(C) 2017 Menschenrecht und Transsexualität
Joomla! is Free Software released under the GNU/GPL License.